Ansprechpartner

Förderkonzept

Joachim Hochartz

Tel.: 04473/24 61

joachim.hochartz@ewetel.net

 

Jörg Roth

Tel.: 04477/92 90 29

roth@sportregion-om.de

 

 

In Zusammenarbeit mit:

     Logos sind verlinkt !




Links:

Übung des Monats 02/2018

 

Die Übung 02/2018 stellt Euch Daniel Breher vor.

 

Daniel Breher
Daniel Breher

 

Hallo liebe Fußballtrainer/innen und Freunde vom Förderkonzept…

 

Ich möchte Euch in unserer Reihe „Übung des Monats", einen Torschussparcours vorstellen, den ich so und in abgewandelter Form schon oft in Trainingseinheiten angewandt habe.

 

Dieser Parcours, eignet sich, wie ich finde, für alle Altersstufen von der G-Jugend bis in den Herrenbereich hinauf. Die Abstände in der Übung (Laufwege und Entfernung Schütze/Tor) sowie den Schwierigkeitsgrad kann man je nach Alter und Leistungsstärke angleichen.

 

 

Wie man in den Videos sehr gut erkennen kann, ist der Aufbau einfach, viele Spieler/innen sind gleichzeitig in Bewegung und die Wartezeiten sind kurz. Alle Arten von Torschuss können trainiert werden, Kopfball, Innenseitstoß, Vollspannstoß, Direktabnahmen oder nach vorheriger Ballkontrolle, 1:1 gegen den Torwart. Durch die schnellen Wechsel wird die Orientierung besonders trainiert und  auch der konditionelle Aspekt ist beachtenswert . Besonders spannend an dieser Übung finde ich die schnellen Wiederholungen. Maximale Einbindung der Spieler/innen in kürzester Zeit und wenig Wartezeiten, das was wir alle wollen. Auch für den Keeper ist eine hohe Belastung gegeben. Auch deswegen auf Pausen und Intervalle achten.

 

Auch wenn kein zweiter Trainer beim Training ist, kann man ohne Probleme einen Spieler/in nehmen, die die Aufgaben des Werfens oder Zupassens übernimmt. Ein Übungseffekt wäre auch hier gegeben. Leistungsstärkere Spieler könnten statt Werfen eine Flanke schlagen, oder als Variation vorher fintieren.  Ebenso verhält es sich beim Torwart. Wenn kein zweiter Torwart beim Training ist, Zielvorgaben wie Hütchentore  ins Tor stellen, mit Bändern Felder abgrenzen  oder Hütchen als Ziel ins Netz hängen. Auch hier wird aus der Not eine Tugend. Der genaue Torabschluss wird gefordert und gefördert

 

Wichtig ist noch beim Übungsablauf. Auch hier auf den technisch richtigen Ablauf des Abschlusses achten und wenn erforderlich korrigieren. Und: Ein gleichzeitiges Starten der beiden Spieler/innen ist erforderlich. Sonst regiert das Chaos!

 

Ich hoffe, ich konnte euch eine Übung an die Hand geben, die euch beim Training weiterhilft und den Kids viel Spaß bringt. Würde mich über Kommentare via Mail breher.immo@gmx.de oder Facebook freuen!

 

Viele Grüße,

 

Euer Daniel

 

PDF_Ausdruck_Uebung_des_Monats.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB