Ansprechpartner

Förderkonzept

Joachim Hochartz

Tel.: 04473/24 61

joachim.hochartz@ewetel.net

 

Jörg Roth

Tel.: 04477/92 90 29

roth@sportregion-om.de

 

 

In Zusammenarbeit mit:

     Logos sind verlinkt !




Links:

Übung des Monats 08/2018

 

Die Übung 08/2018 stellt Euch Daniel Breher vor.

 

Hallo liebe Fußballtrainer/innen und Freunde des Förderkonzeptes,

 

Trainingsbeginn bei der Herrenmannschaft - Ungeschriebenes Gesetz für die Jungs: Bälle aus dem Netz, Kreis gemacht, los geht’s: Es wird 5 gegen 2 oder 6 gegen 3 gespielt! 1 oder 2 Kontakte! Äußerst beliebt bei jedem Spieler. Viel Spaß, Mitspieler werden getunnelt und veräppelt, technische Fähigkeiten und Unzulänglichkeiten zur Schau gestellt und das Schönste ist für jeden Spieler: Kaum Bewegung!! Als Spaßfaktor super wichtig, als Aufwärmübung nicht unbedingt geeignet.

 

Ich möchte Euch in unserer Reihe „Übung des Monats“,  für August ein modifiziertes 6:3 vorstellen, dass sich meiner Meinung nach sinnvoller in die Aufwärmphase integrieren lässt.

 

Diese Übung eignet sich, wie ich finde, für alle Altersstufen von der G-Jugend bis in den Herrenbereich hinauf. Kontaktbegrenzungen und Mannschaftsstärken kann man variieren, die Vierecke größer und kleiner gestalten, die erfolgreichen Pässe für den Felderwechsel können nach oben und nach unten je nach Alter und Leistungsstärke angeglichen werden!

 

Wie man im Bild sehr gut erkennen kann, ist der Aufbau einfach, viele Spieler/innen sind gleichzeitig in Bewegung und die Wartezeiten sind kurz. Viele Ballkontakte pro Spieler in kurzer Zeit, das Passspiel , die Ballan- und mitnahme, die Ballführung und das Balldribbling wird gerade bei  Jugendspielern gefordert und gefördert. Auch hier ist es wichtig, auf eine technisch saubere Ausführung zu achten…notfalls einfrieren und korrigieren. Auch die Handlungsschnelligkeit und die Orientierung im Raum werden beim Felderwechsel geschult. Beim Felderwechsel durchaus auch auf gutes Tempo achten. Alles mit Ball, mit maximaler Einbindung der Spieler/innen in kürzester Zeit.  Belastung:  Auf Pausen und altersgerechte Intervalle achten!

 

Wie immer auch hier: Auch bei den Kleinsten sich durchaus trauen, solch eine Übung hier und da einzubauen. Wenn´s nicht sofort klappt, kein Problem. Unterbrechen, nochmal erklären und Neustart…ich wundere mich immer wieder, wie schnell die Kids solch eine Übung umsetzen!

 

Viel Spaß mit der Übung und allen wünsche ich einen guten und erfolgreichen Start in die neue Saison! Wie immer würde ich mich über Kommentare via Mail oder Facebook freuen!

 

Viele Grüße, Euer Daniel

 

Uebung des Monats 08_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.6 KB